Analysen-Siebe-Kontrollsand

Für häufig verwendete Maschenweiten von Analysensieben (2,0 - 1,0 - 0,5 - 0,25 - 0,125 mm) wurde vor ein paar Jahren ein Kontrollmaterial durch einen Ringversuch mit 147 national und international teilnehmenden Laboratorien charakterisiert. Als Konsequenz hatte die DAP (Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH, Berlin), die mittlerweile in der Dakks aufgegangen ist, ein Technisches Merkblatt zur Anwendung der Rückverfolgung bei Analysensieben herausgegeben. Dieses Technische Merkblatt beschrieb, dass zwischen planmäßigen Kalibrierterminen die Anwendungstauglichkeit eines Analysensiebes als gegeben angesehen werden kann, wenn der mit dem ASK-Sand im Siebversuch ermittelte kumulierte Siebrückstand innerhalb definierter Werte liegt.

Der ASK-Sand eignet sich neben den vorgeschriebenen regelmäßigen Sicht- und Zwischenprüfungen als einfache Funktionsprüfung im Rahmen der regelmäßigen Qualitätssicherung.

 

 

Spezifikation

  • Einheit zu 3 PE-Gläsern je 202 g
  • Körnung: 0,125 - 2,00 mm
  • Nur für den einmaligen Gebrauch geeignet
  •   

    Definierter Bereich gemäß DAP Merkblatt innerhalb dessen der kummulierte Siebrückstand liegen muss
    Maschenweite in mm2,01,00,50,250,125< 0,125
    Mindestwert in % der Gesamtmenge10,937,765,881,191,998,8
    Höchstwert in % der Gesamtmenge12,340,169,083,794,3100,0